Die wichtigsten Fragen rund um Ihre Operation

Häufige Fragen

Wache ich während der Operation sicher nicht auf?

Während der Narkose überprüft Ihr Narkosearzt neben den lebenswichtigen Organfunktionen auch ständig die Narkosetiefe. Durch die Medikamente kann der Narkosearzt die Tiefe der Narkose steuern.

Kann es sein, dass ich nach der Operation nicht mehr aufwache?

Narkose ist heute durch die modernen Medikamente und Überwachungsmöglichkeiten sehr sicher. Dennoch können lebensbedrohliche Komplikationen auftreten. Bei gesunden Patienten ist das Risiko allerdings selbst bei Notfalleingriffen gering. Das Risiko für das Auftreten von Komplikationen steigt durch Begleiterkrankungen des Patienten und die Schwere der Operation.
Sollte Ihr Narkosearzt Bedenken haben, dass es zu Komplikationen kommen könnte, wird er sie darüber informieren und unter Umständen sogar von der Operation abraten.

Warum darf ich vor der Operation nichts essen und trinken?

Durch die Narkose werden neben dem Bewusstsein und der Schmerzempfindung auch die Schutzreflexe ausgeschaltet. So könnte bei vollem Magen während der Narkoseeinleitung Mageninhalt in den Rachen und von dort in die Lunge gelangen. Gelangt Mageninhalt in die Lunge, führt dies zu einer schweren Lungenentzündung, die einen langen Krankenhausaufenthalt nach sich ziehen kann.

Wie lange dauert es bis ich einschlafe?

Das Einschlafen bei der Narkose dauert nur wenige Sekunden und wird von den meisten Patienten als angenehm empfunden.

Werde ich starke Schmerzen nach der Operation haben?

Bereits während der Operation geben wir Ihnen Schmerzmittel, die den Schmerz nach der Operation reduzieren. Sollten Sie trotzdem stärkere Schmerzen verspüren, bekommen Sie ein Schmerzmittel verabreicht

Ist es gefährlich Schmerzmittel nach der Operation einzunehmen?

Die Schmerzmitteleinnahme über einen kurzen Zeitraum nach Operationen ist eigentlich ungefährlich. Im Gegenteil können starke Schmerzen die Heilung sogar verzögern oder behindern.

Ist mir nach der Operation übel?

Wahrscheinlich nicht, denn die modernen Medikamente führen wesentlich seltener zu Übelkeit und Erbrechen. Bei bekannter Veranlagung können wir vorbeugende Maßnahmen anwenden.

Wann darf ich wieder essen und trinken?

Von der anästhesiologischen Seite können Sie sobald Sie zu Hause sind, was leichtes zu sich nehmen. Bitte besprechen Sie auch dies mit Ihrem Operateur.

Warum brauche ich eine Begleitperson für den Weg nach Hause?

Nach einer Operation sind Sie 24 Stunden weder geschäftsfähig noch verkehrstüchtig. Dies gilt auch für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Warum darf ich vor der Operation auch kein Kaugummi kauen?

Das Kauen von Kaugummi kann die Magensaftproduktion anregen. Dadurch füllt sich der Magen und das Risiko für das Übertreten von Mageninhalt während der Narkoseeinleitung steigt.

Ist eine Erkältung vor der Operation ein Risiko?

Eine Erkältung kann ein Risiko sein, weil es während der Narkose zu einer Engstellung der Atemwege kommen kann. Eine Entscheidung über die schwere einer Erkältung kann nur nach einer körperlichen Untersuchung durch Ihren Narkosearzt getroffen werden. Benachrichtigen Sie nach dem Auftreten bitte sofort Ihren Operateur oder Ihren Anästhesisten.

Warum darf ich nach der Operation kein Auto fahren?

Weil Sie nach der Operation 24 Stunden nicht verkehrstüchtig sind. Auto fahren ist also verboten!

Wann darf ich wieder rauchen?

Nach Abschluss der Wundheilung, also meist nach ca. 2 Wochen. Sprechen Sie mit Ihrem Operateur!

Warum soll ich vor und nach der Operation nicht rauchen?

Beim Rauchen entsteht Kohlenmonoxid, das an den roten Blutfarbstoff gebunden wird. Der rote Blutfarbstoff soll aber Sauerstoff durch den Körper transportieren. Ist nun ein Teil des Blutfarbstoffes mit Kohlenmonoxid besetzt, kann unter bestimmten Umständen nicht ausreichend Sauerstoff durch den Körper transportiert werden. Dieser Mangel an Sauerstoff kann auch zu Störungen der Wundheilung führen und dies zu Wundinfektionen.

Wann darf ich nach dem ambulanten Eingriff nach Hause?

Den Entlassungszeitpunkt bestimmen Ihr Operateur und Ihr Narkosearzt gemeinsam mit Ihnen. Zwei Stunden Zeit sollten Sie einplanen. Solange werden Sie aller Voraussicht nach der Operation noch in der Praxis bleiben müssen. Haben wir Sie entlassen, dürfen Sie in Begleitung einer erwachsenen Begleitperson die Praxis verlassen.

Darf ich während der Operation bei meinem Kind bleiben?

Während der Narkoseeinleitung dürfen sie in aller Regel bei Ihrem Kind bleiben. Schläft Ihr Kind, verlassen Sie den Operationsraum. Nach Beendigung des Eingriffs und der Narkose dürfen Sie dann wieder das Aufwachen Ihres Kindes begleiten.

Menü