Wir stellen für Sie was auf die Beine

Bei der Schaumverödung wird das Verödungsmittel durch ein besonders Verfahren aufgeschäumt. Wie bei der Flüssigkeitsverödung führt der Schaum zu einer Zerstörung der Gefäßinnenwand. Da der Schaum länger an der Gefäßwand haften bleibt ist es hierdurch möglich auch größere Venenäste mit sehr gutem Ergebnis zu veröden.

Menü