Die Fachrichtung Radiologie im MVZ Westpfalz

„Offen“ – im MVZ natürlich auch für Kassenpatienten-

Die Untersuchungen an unserem neuen offenen MRT sind qualitativ so hochwertig, dass die gesetzlichen Krankenversicherungen die Kosten bei den meisten Untersuchungen voll übernehmen –ganz im Gegensatz zu den herkömmlich offenen Systemen-.

Hier sind noch einmal die wichtigsten Vorteile des neuen MRT Aera

  • „offen“ durch mehr Platzangebot in der sehr weiten Röhre
  • Kopf kann bei vielen Untersuchungen außerhalb der Röhre bleiben
  • weniger Platzangst (Klaustrophobie)
  • weniger medikamentöse Ruhigstellung (Sedierung)
  • bequemere Lagerung
  • weniger Umlagerungen
  • weniger Wiederholungsaufnahmen
  • schärfere Aufnahmen
  • schnellere Untersuchung
  • Kostenübernahme auch bei Kassenpatienten

Schneller Multislice-CT mit deutlich verminderter Strahlenbelastung und hochauflösenden Bildern

Der neue Multisclice Computertomograph Somatom Definition AS 64 Fast steht unseren Patientinnen und Patienten ab sofort für Untersuchungen aller Körperregionen zur Verfügung.

Bei einem der schnellsten Computertomographen unserer Zeit dauert z.B ein Scan des kompletten Körpers weniger als 30 Sekunden. Außerdem spart der neue CT aufgrund der sog. iterativen Technik z.B. bis zu 80% der Strahlendosis und ist durch die kurze Untersuchungszeit gut geeignet für alle Patientinnen und Patienten, die schlecht den Atem anhalten können.

Fachärzte für Radiologie im MVZ

Dr. med. Maik Farries, Radiologe

Dr. med. Maik Farries

Dr. Jan Forster, Radiologe im MVZ Landstuhl

Dr. med. Jan Forster

Die Abteilung Radiologie befindet sich an unserem Standort Landstuhl

zur Radiologie Landstuhl >>

Menü